Adam: Mit der Demokratie Ernst machen

03.04.2014 - 12:30 Uhr, AfD-OPR

Berlin (ots) - Bei seinem Besuch in Bern hat sich Bundespräsident Joachim Gauck anerkennend über die Schweizer Verfassung geäußert.

Anders als deutsche Wähler haben die Schweizer das Recht, sich an der politischen Willensbildung nicht nur einmal in vier

oder fünf Jahren, sondern ständig und immer wieder zu beteiligen. Im Wege des Referendums können sie Entscheidungen von grundsätzlichem Gewicht auch gegen den Willen der im Parlament versammelten Partei durchsetzen oder korrigieren.

"Als eine Partei, die Ähnliches für Deutschland fordert, begrüßt die AfD Gaucks Äußerung und bittet ihn, sie möglichst oft auch hierzulande zu wiederholen", freut sich der Sprecher der Alternative für Deutschland, Konrad Adam.

"Nach unserer Überzeugung sind direkt-demokratische Verfahren dazu geeignet, das politische Verständnis der Bürger zu beleben und so den wachsenden Abstand zwischen Wählern und Gewählten zu verringern", so Adam weiter.

Originaltext: Alternative für Deutschland (AfD)

Pressekontakt:
Christian Lüth Pressesprecher der Alternative für Deutschland
christian.lueth@alternativefuer.de
Tel.: 030 26558370

 

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 2000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-2000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Powered by Komento