Das-Berliner-Forum
  
  

Konrad Adam: Meisterbrief gegen Brüssel verteidigen

19.02.2014 - 13:57 Uhr, AfD-OPR

Berlin (ots) - Der Sprecher der Alternative für Deutschland, Kondrad Adam, erklärt zu den Harmonisierungsversuchen der EU gegen das deutsche Handwerk:

Der Meisterbrief, ein Qualitätsmerkmal des deutschen Ausbildungssystems, steht auf der Kippe. Unter dem Vorwand,

der Titel behindere die Freizügigkeit innerhalb der Gemeinschaft, wollen die Brüsseler Behörden dem Meister ans Leder gehen. Mit ihm würde nicht nur eine geachtete Berufsbezeichnung, sondern auch eine der Hauptursachen für die Erfolge der deutschen Exportwirtschaft verschwinden.

Das Vorhaben stellt einen weiteren Beweis für das europäische Bestreben dar, unter dem Vorwand von Gleichheit und Vereinbarkeit Interessenpolitik zum Nachteil Deutschlands zu betreiben. Das duale, Schule und Betrieb miteinander verzahnende Ausbildungssystem hat entscheidend dazu beigetragen, die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland weit unter dem europäischen Niveau zu halten.

Die zuständigen Stellen müssen, allen voran die Bildungsminister im Bund und in den Ländern, dem Brüsseler Egalisierungsunwesen dringend entgegentreten. Nach dem Verzicht auf den Diplomingenieur haben die Deutschen keinen Anlass, weitere Titel auf dem Altar der europäischen Vereinheitlichung zu opfern. Harmonisierung, darf kein anderes Wort für Nivellierung, für Angleichung nach unten werden.

Originaltext: Alternative für Deutschland (AfD) 

Pressekontakt:
Christian Lüth
Tel: 030 26558370
christian.lueth@alternativefuer.de

 

Diesen Beitrag teilen

0


  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 2000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-2000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Terminkalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucherzähler

Heute279
Gestern538
Woche2331
Monat10598
Gesamt1062100

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online