Das-Berliner-Forum
  
  

Frauke Petry zum CDU-Eurpawahlprogramm

04.02.2014 - 13:06 Uhr, AfD

Berlin (ots) - In den 77 Seiten des CDU-Europawahlprogramms lässt sich eine erstaunliche Wende hin zu den Positionen der AfD feststellen. Die CDU fordert einen deutschen Führungsanspruch in Europa, ungerechtfertigte Inanspruchnahme von Sozialleistungen sollen in Deutschland unterbunden werden.

So sehr die AfD den Inhalt dieser Forderungen befürwortet, so sehr stellen sie die Glaubwürdigkeit der CDU in Frage. Es ist sicherlich richtig, dass Sozialmissbrauch in Deutschland viel strenger geahndet werden muss. Auch sollte Deutschland seine Interessen in Europa nicht länger hinten anstellen. Dass diese Forderungen auf einmal im CDU-Wahlprogramm auftauchen, ist eine angstvolle Reaktion auf den großen Zuspruch der AfD beim deutschen Wähler.

Die CDU hatte in den vergangenen Jahren genügen Zeit und Gestaltungsmacht, um genau diese Punkte in Deutschland und Europa durchzusetzen - allein, sie tat es nicht. Warum sollte der Wähler gerade jetzt dem CDU-Wahlprogramm Glauben schenken?

Die Forderungen im Wahlprogramm sind scheinheilig und von der AfD abgeschrieben. Die EU-kritischen deutschen Bürger wissen, dass dahinter kein Durchsetzungswille steht und werden sich lieber dem Original zuwenden, als der CDU auf den Leim zu gehen.

Originaltext: Alternative für Deutschland (AfD)

Pressekontakt:
Christian Lüth
Tel.: 030 26558370
christian.lueth@alternativefuer.de

 

Diesen Beitrag teilen

0


  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 2000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte zwischen 10-2000 Zeichen lang sein
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Terminkalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucherzähler

Heute198
Gestern797
Woche4096
Monat9271
Gesamt843232

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online